Fliegen

Bei der Anreise mit dem Flugzeug empfehlen wir einen Leihwagen oder zumindest einen Leihroller zu nehmen, um Strände und Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung besuchen zu können.

 

Zielflughafen Korfu

 

von dort mit der Fähre nach Igoumenitsa; direkt am Hafen haben die meisten Autovermieter ihre Büros; möchte man kein Fahrzeug mieten, wird ein Abholservice organisiert, es sind dann noch ca. 30 Minuten zu uns;

 

Zielflughafen Preveza

 

Leihwagen gibt es direkt am Flughafen; man braucht gut eine Stunde zu uns;

 

Zielflughafen Thessaloniki

 

Leihwagen gibt es direkt am Flughafen; man braucht ca. drei Stunden zu uns;

 

Übers Wasser

Bei der Anreise mit dem eigenen Fahrzeug empfehlen sich als Fährrouten

 

Triest - Igoumenitsa (ca. 25 Std.)

 

Venedig - Igoumenitsa (ca. 24 Std.)

 

Ancona - Igoumenitsa (ca. 15 Std.)   oder

 

Brindisi - Igoumenitsa (ca. 8 Std.)

 

Die verschiedenen Reedereien unterscheiden sich im Wesentlichen durch unterschiedliche Preise, bzw. Angebote.

 

 

 

 

Von Igoumenitsa zu uns nach Agia Paraskevi

Nach Verlassen des Hafengeländes und biegt man sofort rechts ab auf die E55 in Richtung Preveza (ausgeschildert). Nach etwa 10 km wird die Ortschaft Plataria erreicht. Kurz vor dem Ortsende macht die E55 eine 90°-Linkskurve. Hier geht es geradeaus in Richtung Sivota(ausgeschildert), das man wiederum nach ca. 10 km erreichen.

 

Am Ortseingang von Sivota gibt es einen kleinen Kreisverkehr, von dem man im 270°-Winkel abbiegen muss (also quasi links abbiegen). Auf dieser Straße durchquert man den Ort, verlässt ihn in Richtung Perdika und kommt nach knapp 3 km an den Küstenabschnitt, der Agia Paraskevi genannt wird.

 

Zu unserem Haus führt ein schmaler Weg, der nach einer unübersichtlichen Rechts-Links-Kurve steil links nach oben geht. Es befindet sich an dieser Stelle auf der linken Fahrbahnseite ein blaues Schild "Hotel Agia Paraskevi". Man folgt diesem betonierten Weg auf einer scharfen Linkskurve um die kleine Hotelanlage herum, ca. 100 m an einem Olivengarten vorbei zum Haus unserer italienischen Nachbarn, das an seiner auffälligen Steinmauer mit gußeisernem Zaun zu erkennen ist. Vor diesem Haus rechts abbiegen und dem Betonweg folgen bis zu unserer Haustüre.

Die Gesamtlänge des Weges zwischen der Küstenstraße und unserem Haus beträgt ca. 300 m. Klingt also komplizierter als es ist...